Gemeinde Offenberg Gemeinde Offenberg

Informationen zur Grundsteuerreform

Meldung vom 03.05.2022 21. März 2022 : Neuregelung der Grundsteuer

Grundsteuerreform.png

ACHTUNG:

Wir möchten Sie informieren, dass die bayerischen Grundsteuervordrucke in der grauen Variante zum Ausfüllen am PC jetzt auf www.grundsteuer.bayern.de freigeschaltet sind.

Die Grundsteuervordrucke können ausgedruckt, anschließend unterschrieben und ab dem 1. Juli 2022 an das zuständige Finanzamt übermittelt werden.

Sie dürfen nicht handschriftlich ausgefüllt werden, da dies zu Problemen beim späteren Scannen durch die Finanzverwaltung führen kann.

Sofern Steuerpflichtige ihre Erklärungen handschriftlich ausfüllen wollen, können sie die Papiervordrucke verwenden, die ab dem 1. Juli 2022 im Finanzamt Deggendorf, sowie in der Gemeindeverwaltung der Gemeinde Offenberg zur Verfügung gestellt werden.

21. März 2022: Neuregelung der Grundsteuer

Der Bayerische Landtag hat im November 2021 infolge der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts aus 2018 eine Neuregelung der Grundsteuer durch ein eigenes Landesgrundsteuergesetz beschlossen.

Unter www.grundsteuer.bayern.de stehen umfassende Informationen rund um das Thema der Grundsteuerreform in Bayern zur Verfügung. Die Internetseite ist bereits jetzt erreichbar und wird fortlaufend um neue Inhalte aktualisiert und erweitert. So ist geplant, neben FAQs auch detaillierte Videos zur Verfügung zu stellen, die die Erklärungsabgabe erleichtern und unterstützen sollen. 

Fragen können in Form einer Chat-Konversation an ein Assistenzsystem (Chatbot) gestellt werden. Hierüber kann rund um die Uhr eine einfache und verständliche Auskunft erfolgen. 

Zudem steht eine zentrale Informationshotline unter 089/30700077 für allgemeine Fragen im Hinblick auf die Erklärungsabgabe zur Verfügung. Die Hotline wird in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr und Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr erreichbar sein.

Besonders hinzuweisen ist auf die Frist zur Abgabe der Grundsteuererklärung

Abgabefrist für die Grundsteuererklärung: 31. Januar 2023

Ein Antrag auf Fristverlängerung bis 31. Januar 2023 ist nicht erforderlich.
Falls Sie bereits vorab einen Antrag auf Fristverlängerung gestellt haben und dieser abgelehnt wurde, hat sich die Ablehnung erledigt.
Es gilt die neue Abgabefrist zum 31. Januar 2023.

Die Abgabe der Erklärung hat gegenüber dem Finanzamt zu erfolgen, die Verwaltung kann hierzu keine vertieften Auskünfte geben. Die Ausgabe von Vordrucken wird durch die Gemeinde ab dem 01. Juli 2022 zu den gewohnten Öffnungszeiten geschehen.

Informationsschreiben des Bayerischen Landesamt für Steuern

Kategorien: Aktuelle Meldungen, Bekanntmachungen, Bürgerinfo

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.