Gemeinde Offenberg Gemeinde Offenberg

Wahl des ersten Bürgermeisters und des Gemeinderates am 15. März 2020

Meldung vom 06.02.2020 Allgemeine Informationen zur Kommunalwahl

Kommunalwahl 2020 Grafik.jpg

Wenn Sie eine Wahlbenachrichtigung erhalten (diese sollte Ihnen in den nächsten Tagen zugesandt werden), sind Sie in das Wählerverzeichnis eingetragen und Ihr Stimmrecht ist gesichert. Sollten Sie drei Wochen vor der Wahl keine Benachrichtigung bekommen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Wahlamt auf, um den Sachverhalt klären zu können.
 
Die Gemeinde hat zu dieser Wahl 4 Wahllokale und 4 Briefwahllokale eingerichtet. Diese werden wie folgt aufgeteilt:
 
Stimmbezirk 1:           Neuhausen, Rathaus
Stimmbezirk 2:           Neuhausen, Bücherei
Stimmbezirk 3:           Aschenau, Dorfgemeinschaftshaus
Stimmbezirk 4:           Buchberg, Schützenhaus
 
Die Briefwahlbezirke befinden sich im Gebäude der Grundschule Neuhausen (UG und OG).
 
Informationen zur Kommunalwahl in Bayern finden Sie auch unter:
 
https://www.statistik.bayern.de/wahlen/kommunalwahlen/index.html

 
Briefwahl:
 
Es kann jeder per Briefwahl wählen. Dafür soll der Stimmberechtigte so früh wie möglich nach Zugang der Wahlbenachrichtigung einen Antrag auf Wahlschein mit Briefwahlunterlagen stellen. Zur Beantragung der Briefwahl bringen Sie bitte die Wahlbenachrichtigungskarte und Ihren Ausweis mit. Sollte die Briefwahl für eine andere Person beantragt werden, achten Sie darauf, dass die Vollmacht auf dem Wahlbenachrichtigungsbrief ausgefüllt und unterschrieben ist.
 
Der Antrag kann schriftlich, per Email oder mündlich, jedoch nicht per Telefon gestellt werden. Auch eine online-Antragstellung über das Bürgerserviceportal der Gemeinde ist möglich.
 
Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen können zugesandt oder sobald uns die Stimmzettel vorliegen persönlich im Wahlamt abgeholt werden. Es besteht auch die Möglichkeit, direkt im Wahlamt zu wählen und die Unterlagen sofort abzugeben. Die Frist für die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen, endet am Freitag vor der Wahl, also am 13.03.2020 um 15.00 Uhr. In Ausnahmesituationen, wie z.B. plötzlicher Krankheit, können am Wahlsonntag bis spätestens 15:00 Uhr Briefwahlunterlagen beantragt werden. Sollten Briefwahlunterlagen nicht zugestellt worden sein, kann man bis spätestens Samstag, 14.03.2020, 12.00 Uhr gegen Abgabe einer Erklärung neue Briefwahlunterlagen bekommen.

Kategorien: Aktuelle Meldungen, Wahlen